Holzarten

Eiche

 

Familie:

Fagaceae.

Andere namen:

Amerikanische Weißeiche, American white oak (Großbritannien), Chêne blanc d‘ Amérique (Frankreich).

Wachstumsgebiet:

Die beste Amerikanische Weißeiche wächst je nach Art vor allem in der östlichen Hälfte des nordamerikanischen Kontinents, unter anderem in Südost-Kanada.

Baumbeschreibung:

Je nach Wachstumsbedingungen erreicht der Baum eine Höhe von 25 bis 38 Metern; die Länge des astfreien Stamms beträgt 12 bis 15 Meter, der Durchmesser üblicherweise 0,9 bis 1,2 Meter und höchstens 1,6 Meter.

Holzbeschreibung:

Das Holz weist beim Quartierschnitt charakteristische glänzende „Spiegel“ auf, die durch die breiten Strahlen hervorgerufen werden. Das Holz ist ringporig, wodurch die Schnittfläche eine Flammenzeichnung aufweist.

Besonderheiten:

Nasses Holz wirkt korrosiv, wenn es mit Eisen in Kontakt kommt. Blauschwarze Verfärbungen sind die Folge der Reaktion zwischen dem Eisen und der in dem Holz enthaltenen Gerbsäure (Tannin). Wenn Eiche mit Zement oder Beton in Kontakt kommt, wird deren Aushärtung verzögert.

Anwendungen:

Möbel, Fassadenverkleidungen, Rumpfwände, Fußbodenbeläge, Treppenstufen, Treppengeländer, Bauholz, Fässer (in Nordamerika insbesondere Whiskyfässer), Spielzeug, Tische und ferner alle üblichen Anwendungsformen wie bei europäischer Eiche.

Nussbaum

 

Familie:

Juglandaceae.

Andere Namen:

1. europäisches Nussbaumholz (französisches, einheimisches, italienisches, kaukasisches, iranisches, slawonisches, türkisches und so weiter). Je nach Herkunft des Holzes Walnuss, noyer (Frankreich), walnut (Großbritannien).
2. Amerikanisches Nussbaumholz,Schwarznussbaum.

Wachstumsgebiet:

1. Europa und Asien.
2. Osten des nordamerikanischen Kontinents.

Baumbeschreibung:

1. Höhe 15 bis 30 Meter, astfreier Stamm selten länger als 6 Meter, Durchmesser bis zu 1,5 Meter, durchschnittlich 0,5 bis 0,9 Meter. 2. Höhe bis 45 Meter, durchschnittlich 30 Meter, gerader astfreier Stamm durchschnittlich 15 bis 18 Meter lang, Durchmesser 1,2 bis 1,8 Meter.

Holzbeschreibung:

Die Farbe des europäischen Nussbaumholzes reicht von einem hellen Graubraun bis zu warmem Dunkelbraun, sowohl mit als auch ohne schöne, schwärzliche Maserung. Amerikanisches Nussbaumholz besitzt eine warm-dunkelbraune Farbe; die Farbunterschiede sind geringer als bei europäischem Nussbaum. Der Splint ist von weißlicher Farbe.

Besonderheiten:

Blauschwarze Verfärbungen entstehen, wenn Nussbaumholz unter feuchten Bedingungen mit Eisen in Kontakt kommt. In manchen Ländern wird der durch beschleunigte Trocknung dunkler gewordene Splint zusammen mit dem Kernholz verarbeitet. Der Splint ist jedoch sehr anfällig für Insektenbefall.

Anwendungen:

Verwendung als Furnier, Sperrholz und anderes Plattenmaterial für Möbel und Täfelungen und für Gehäuse von Rundfunk- und Fernsehgeräten sowie Klavieren. Ferner für die Drechsel- und Schnitzteile, Skulpturen, Musikinstrumente, Bilderrahmen, Knöpfe, Griffe, Gewehrkolben und Tische.